Reserva Biosfera La Palma

Vorrichtungen zum Einlegen und Trocknen von Lupinen- und Leinsamen in Poris de Tigalate

Das ethnographische Ensemble der Brunnen und Darren für Lupinen- und Leinsamen in Porís de Tigalate ist sehr gut erhalten. Hier wurden die Lupinensamen für den direkten Verzehr oder für die Herstellung von Gofio bearbeitet. Außerdem verarbeitete man hier auch die Pflanzenfaser der Flachspflanze, der wichtigste Rohstoff für die Herstellung von Stoffen. Die Brunnen liegen sehr nahe am Meer und normalerweise handelt es sich um natürliche Gruben durch welche sich das Meerwasser filtert. In diesen Gruben wurden die Lupinen- und Leinsamen eingelegt und nachher zum Trocken auf den Darren an der Sonne ausgebreitet. 

Actividades

  • Beobachtung von Fauna und Flora
  • Wandern
  • Fahrrad fahren
  • Fotografieren
  • Ausflüge
  • Klettern

Sehenswürdigkeiten

Den Besuch dieses Ortes lässt sich gut mit der Besichtigung der ältesten und interessantesten Dörfer der Insel verbinden, wie zum Beispiel Barranco Hondo. Auch von Interesse ist die große Höhle Salto de Tigalate und weiter im Süden die Hütten von Río Muerto in Fuencaliente.

Zufahrt

  • Zu Fuß:

   - Zu diesem Ort kann man zu Fuß gelangen von Montes de Luna oder von Tiguerorte aus. Es gibt alte Wanderwege, die nicht dem Wanderwegenetzwerk der Insel angehören. Vom Dorf Barranco Hondo bis zum Strand Porís de Tigalate befinden sie sich in einem guten Erhaltungszustand.

  • Mit dem Auto:

   -  Mit einem Geländewagen ist der Ort besser erreichbar, da der Zugang über eine Erdpiste verläuft, die bei Montes de Luna oder Tiguerorte beginnt. Diese Verbindungsstraße bringt uns bis zu den Brunnen und Darren zum Trocknen von Lupinen- und Leinsamen.

Gemeinden

Villa de Mazo

Ressourcentyp

Etnográfico

Tipo de Ingreso

Frei

Villa de Mazo

La Palma

Boletin

Rellenando este sencillo formulario recibirás periódicamente en tu buzón de correo electrónico todas las novedades de La Reserva de La Biosfera La Palma.

Facebook

 

Twitter