Reserva Biosfera La Palma

Reserva Marina Isla de La Palma

Bei den Meeresreservaten mit Wert für die Fischerei handelt es sich um Gebiete, die traditionell als Fanggründe genutzt wurden und deren Ziel es ist, die nachhaltige Nutzung ihrer Ressourcen zu garantieren. Dies wird durch die Einführung spezifischer Maßnahmen erreicht, die ihren Schwerpunkt auf die Wiederherstellung und Erhaltung des traditionellen Fischfangs sowie auf die Sensibilisierung der Bevölkerung legt.

Seit dem Jahre 2001 besteht La Palma aus einem Meeresreservat mit einem Küstenabschnitt von 15 Kilometern, aufgeteilt auf zwei Gebiete: Einerseits das Meeresreservat, das zwischen Caleta de los Pájaros und Punta Gruesa und 1000 Meter-Isobathe liegt und andererseits in seinem Innern ein  vollständiges Naturschutzgebiet beherbergt, welches sich wiederum zwischen Baja del Lance und Punta del Hombre und 500 Meter-Isobathe befindet. Der Nutzen des Gebietes wird durch restriktive Maßnahmen eingeschränkt. Manche Fangtechniken und Freizeitaktivitäten sind erlaubt, während im sogenannten vollständigen Schutzgebiet nur Tätigkeiten mit wissenschaftlichem Zweck zugelassen sind.

Das Gebiet zeichnet sich durch eine eher kleinere Meeresplattform und einen schroffen Boden mit Spalten, Höhlen und Röhren von großem landschaftlichen und biologischen Interesse aus. Durch den guten Erhaltungszustand der Spezies, die für die Fischerei von Wert sind (hier findet man Spezies vor, die auf den anderen Inseln des Archipels nur schwer zu finden sind), und wegen der Möglichkeiten, die dieser Bereich dank den Kontrollmaßnahmen für die Fischerei aufweist, zeichnet sich diese Gegend durch eine große biologische Vielfalt aus. 

Unter den verschiedenen Spezies, die in diesem Meeresreservats leben, finden wir: Braunalgen, Seeanemonen, wirbellose Tiere, die in Höhlen und Spalten leben wie zum Beispiel der Große Bärenkrebs (Scyllarides latus) oder Säugetiere und Schildkröten wie beispielsweise der Große Tümmler (Tursiops truncatusund die Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta). Nicht zu vergessen sind außerdem die Spezies, die für die Fischerei von Interesse sind, wie zum Beispiel der Europäische Papageifisch (Sparisoma cretense), die Goldstrieme (Sarpa salpa), die Bernsteinmakrele (Seriola sppund der Atlantische Insel-Zackenbarsch (Mycteroperca fusca).

Weitere Informationen

Tipo de Ingreso

  • Frei
  • Teilweise beschränkt (abhängig von dem Zweck des Besuchs)

Sehenswürdigkeiten

  • Strand Punta Larga
  • Strand Playa de La Zamora
  • Leuchtturm von Fuencaliente
  • Strand Playa El Remo

Dienstleistungen

  • Besucherzentrum (alter Leuchtturm von Fuencaliente)
  • Touristeninformationsbüro (Puerto de Tazacorte)

Actividades

  • Forschung (mit vorheriger Genehmigung)

Reserva Marina

Reserva Marina de Interés pesquero

Municipios

Fuencaliente
Los Llanos de Aridane

Localización

Superficie

3.719 ha

Fuencaliente

La Palma

Boletin

Rellenando este sencillo formulario recibirás periódicamente en tu buzón de correo electrónico todas las novedades de La Reserva de La Biosfera La Palma.

Facebook

 

Twitter